Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten
×

Caritas ist Opfer eines Cyberangriffs

Prozesse sind gesichert / Betrieb läuft im analogen Modus stabil weiter 

Achtung! Wegen der IT-Störung sind wir derzeit leider nicht per E-Mail erreichbar. Bei Anliegen rufen Sie uns deshalb bitte an! 
Infos finden Sie auf unseren Webseiten, die weiter erreichbar sind. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. 

Bitte wenden Sie sich auch bei Fragen zu Ihrer Bewerbung telefonisch an die zuständige Einrichtung. Wir haben aktuell keinen Zugriff auf Ihre Online- und Mailbewerbungen.

Hier erfahren Sie mehr!

Willkommen bei den Caritas Ambulanten Hilfen
für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Unter dem Dach der Ambulanten Hilfen bilden unsere verschiedenen Angebote gemeinsam ein sich ergänzendes Hilfs-Netzwerk. Dieses ermöglicht Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen, gezielte und individuelle Unterstützung zu finden.
Die Achtung der selbstbestimmten Lebensführung und die Förderung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bilden dabei die Grundlagen unserer Arbeit.

Menschen mit überwiegend körperlichen Behinderungen und ihre Angehörigen finden bei uns Beratung, Begleitung und Entlastung in ihrer individuellen Lebenssituation.

Unsere rollstuhlgerechte Einrichtung finden Sie im Erdgeschoss der Schießstattstraße 7.


Wir unterstützen Sie:

  • im persönlichen Gespräch
  • bei der Antragstellung bezogen auf sozialrechtliche Ansprüche
  • bei der Organisation von Assistenzleistungen und Begleitdiensten
  • bei der Suche nach ambulanten Versorgungsmöglichkeiten im Bereich der Grundpflege
  • bei erforderlicher Kurzzeit- und Verhinderungspflege, indem wir Gruppen-, Freizeit- und Bildungsangebote organisieren

Wir sind auch anerkannte Dienststelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ).

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Schießstattstraße 7
83024 Rosenheim


FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ja, sowohl die Büros wie auch die Begegnungsstätte sind barrierefrei.

Ja. Bitte geben Sie uns vorher Bescheid wenn Sie mit Begleitung erscheinen. 

Bus: Stadtverkehr Rosenheim - Buslinie 12 - Haltestelle "Schießstattstraße"   
Bahn: Haltestelle "Rosenheim Hochschule" - 15 Minuten Fußweg zur Schießstattstraße 7

Vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit uns. Wir helfen Ihnen gerne!

Ja, unsere Angebote sind inklusiv.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Sigrid Kratochvil

Einrichtungsleitung ambulante Hilfen Caritas Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Veranstaltungen

Unser Betreuungsangebot für Jugendliche mit und ohne Behinderung, deren Geschwister und Freunde. Wir bitten um Voranmeldung per Telefon oder Mail. Das tagesaktuelle Programm erhalten Sie auf Anfrage. 

Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim
Schießstattstraße 7
83024 Rosenheim
Zur Veranstaltung
Menschen mit und ohne Behinderung kommen zusammen, trinken, ratschen. Es gibt eine Kleinigkeit zu essen. Es werden auch wieder Veranstaltungen geplant. Bitte anmelden, damit wir wg. dem Essen planen können.
Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim
Schießstattstraße 7
83024 Rosenheim
Zur Veranstaltung

Unser Betreuungsangebot für Kinder mit und ohne Behinderung, deren Geschwister und Freunde. Wir bitten um Voranmeldung per Telefon oder Mail. Das tagesaktuelle Programm erhalten Sie auf Anfrage. 

Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim
Schießstattstraße 7
83024 Rosenheim
Zur Veranstaltung

Für Ihre Auswahl gibt es momentan leider keine entsprechen Veranstaltungen.

Downloads und weitere Informationen

1,46 MB
Flyer - Ambulante Hilfen Rosenheim
1,46 MB

Mehr zum Thema

Jobs in der Caritas Ambulanten Hilfe für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Mehr erfahren

Spenden an die Caritas Ambulante Hilfe für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Mehr erfahren

Bundesfreiwilligendienst bei der Caritas

Mehr erfahren

Die Kontaktstelle wird gefördert vom Bezirk Oberbayern und dem Zentrum Bayern Familie und Soziales.